Halterung für Dachbox

Bau: Juni 2011

Dieser Artikel beschreibt die Halterung für meine Dachbox. Ich habe mir die Halterung selber gebaut, weil mir die angebotenen Fertiglösungen nicht so richtig gefallen haben. Ich wollte eine Halterung, die von einer Person bedient werden kann, platzsparend ist und keinen windigen Eindruck macht.

Den Bau der Halterung selber habe ich nicht dokumentiert. Aber das ist ja auch kein Hexenwerk. Mir geht es hier eher darum, die Idee dahinter darzustellen. Vielleicht kann sich ja der eine oder andere dadurch Anregungen für seine eigene Lösung holen.

So sieht die Halterung aus:

Halterung für Dachbox
Ein mögliche Lösung für eine stabile, von einer (großen) Person bedienbaren und platzsparenden Dachboxhalterung.

Sie ist aus 18 mm dicken Multiplex gebaut und besteht aus zwei Bügeln. Der hintere Bügel ist fix. Beim vorderen Bügel kann der Boden weggeklappt werden.

hinterer Bügel
Der hintere Bügel. Dieser ist fix und an der Decke und an der Wand befestigt.

Vorderer Bügel
Der vordere Bügel ist wie der hintere an der Decke und an der Wand befestigt. Der Boden kann aber weggeklappt werden.

Der vordere Bügel kann durch Herausziehen von zwei Stiften geöffnet werden. Die Dachbox muss dann natürlich festgehalten werden. Der Boden klappt Richtung Wand weg wo er nicht im Weg ist und in Griffweite bleibt.

Boden geöffnet
Der Boden wird von zwei Stiften gehalten…

Boden aufgeklappt
…und kann Richtung Wand aufgeklappt werden.

Der hintere Bügel trägt einen Teil des eh nicht sonderlich hohen Gewichts der Dachbox. Die Box kann vorne etwas heruntergeklappt und von der hinteren Halterung heruntergezogen werden. Bei größeren Dachboxen muss dies zugegebenermaßen von einer halbwegs kräftigen Person mit langen Armen gemacht werden.

Hier noch ein paar Nahaufnahmen vom vorderen Bügel:

Vorder Bügel mit den beiden Stiften
Der vordere Bügel im geschlossenem Zustand. Die Stifte halten den Bügelboden.

Das Scharnier des vorderen Bügels
Das Scharnier des vorderen Bügels.

Zum Aufhängen der Dachbox geht man einfach umgekehrt vor. Der hintere Teil der Dachbox wird auf den hinteren Bügel aufgelegt, nach hinten geschoben und dabei vorne soweit angehoben, dass der vordere Bügel geschlossen werden kann. Da der Boden des vorderen Bügels an der Wand hängt, ist er immer in Griffweite. Die Dachbox kann leicht mit einer Hand oben gehalten werden und mit der anderen Hand kann der Boden verriegelt werden.

Zum Bau habe ich ausschließlich Reste verarbeitet. Billiger geht es nicht mehr. Wie oben erwähnt ist das Holz 18 mm starkes Multiplex. Die Stifte für die Verriegelung und das Scharnier sind aus 5 mm Alu-Rundstäben gefertigt.

Fazit

Die Halterung erfüllt ihren Zweck. Zur Bedienung ist aber eine Person mit langen Armen notwendig oder eben zwei Personen. Dabei ist weniger das Gewicht der Dachbox das Problem sondern dessen Unförmigkeit und Größe. Da braucht man einfach lange Arme, um sie in die Halterung einsetzen bzw. herausnehmen zu können.

 

Ein Gedanke zu „Halterung für Dachbox“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.